RSS Feed to Google Chat Webhook using Cloud Functions for Firebase and Superfeedr

Wir verwenden Google Chat intern sehr oft, um über unser Team zu kommunizieren - es ist ein bisschen wie unser Durchhang; Wir erstellen auch eine Menge Inhalte, die über RSS-Feeds zugänglich sind. Wir haben sogar einen Team-Feed, den Sie alle ansehen können. Erst vor kurzem habe ich herausgefunden, dass es ziemlich einfach ist, einen einfachen Post-Only-Bot über WebHooks und das zu erstellen gab mir die Idee, ich kann einen einfachen Dienst erstellen, der RSS-Feeds abfragt und diese dann an unseren Webhook sendet, der direkt in unserem Team-Chat posten kann.

Es war am Ende ziemlich einfach, und ich habe den ganzen Code unten eingeschlossen. Ich habe Firebase-Funktionen verwendet - ich vermute, dass dies auf anderen Function-as-a-Service-Sites genauso einfach ist - und Superfeedr. Superfeedr ist ein Dienst, der Pubsubhubbub-Pings (jetzt WebSub) hören kann und auch RSS-Feeds abfragt, für die Pubsub nicht eingerichtet ist. Wenn dann ein Feed gefunden wird, pingt er eine konfigurierte URL (in meinem Fall meine Cloud-Funktion in Firebase) mit einer XML- oder JSON-Darstellung der neu gefundenen Feed-Daten - alles, was Sie tun müssen, ist die Daten analysieren und etwas damit machen.

const functions = require('firebase-functions');
const express = require('express');
const cors = require('cors');
const fetch = require('node-fetch');
const app = express();

// Automatically allow cross-origin requests
app.use(cors({ origin: true }));

app.post('/', (req, res) => {
  const { webhook_url } = req.query;
  const { body } = req;
  if (body.items === undefined || body.items.length === 0) {
    res.send('');
    return;
  }

  const item = body.items[0];
  const actor = (item.actor && item.actor.displayName) ? item.actor.displayName : body.title;

  fetch(webhook_url, {
    method: 'POST',
    headers: {
      "Content-Type": "application/json; charset=utf-8",
    },
    body: JSON.stringify({
      "text": `*${actor}* published <${item.permalinkUrl}|${item.title}>. Please consider <https://twitter.com/intent/tweet?url=${encodeURIComponent(body.items[0].permalinkUrl)}&text=${encodeURIComponent(body.items[0].title)}|Sharing it>.`
    })  
  }).then(() => {
    return res.send('ok');
  }).catch(() => {
    return res.send('error')
  });
})
// Expose Express API as a single Cloud Function:
exports.publish = functions.https.onRequest(app);

Ganzen Beitrag lesen.

Ich war überrascht und erfreut darüber, wie einfach es war, sich einzurichten.

About Me: Paul Kinlan

I lead the Chrome Developer Relations team at Google.

We want people to have the best experience possible on the web without having to install a native app or produce content in a walled garden.

Our team tries to make it easier for developers to build on the web by supporting every Chrome release, creating great content to support developers on web.dev, contributing to MDN, helping to improve browser compatibility, and some of the best developer tools like Lighthouse, Workbox, Squoosh to name just a few.